Hilfe für Frauen und Kinder in Entwicklungsländern e. V

Schule 

Tschad gehört zu den Ländern mit einer hohen Analphabetenrate. Auf dem Lande gibt es wenige Schulen, aber der Wunsch der Bevölkerung auf Bildung ist enorm. Als Das Ehepaar (Renate und Boukar) zu Besuch in Tschad im Mai 1994 war, wurde es gebeten, eine Schule zu gründen.

Auf diesem Grund begann Al Samar e. V in diesem Moment das Schulprojekt mit einer Hütte und einem Lehrer im Dorf Mafaling. Im September 2011 wurde die Grundschule mit einem Collège (Realschule) erweitert. Außer den zwei Schuldirektoren, die von dem Tschadischem Bildungsministerium bezahlt werden, werden Gehälter, Schulmaterial sowie Schulausstattung von dem Verein finanziert. 


 


Die Schule wird sehr gut besucht. Es ist eine wahre Freude zu sehen wie die Kinder früh morgens fröhlich in die Schule strömen. Viele Absolventen des Colleges sind weiter zum Gymnasium gegangen, einige studieren bereits und andere haben eine Arbeitsstelle gefunden. 

Die Grundschule von Lafana

Im Januar 2019 besuchten Vereinsmitglieder, während ihres Aufenthalts im Tschad, die Schule im Dorf Lafana.Die Schulleitung bat den Verein um finanzielle Unterstützung für den Ausbau und Ausstattung des Schulgebäudes. Es wurde ein Dankeschön- Zertifikat für die langjährige Hilfe dem Verein übergeben.